Elastomer - oder Gummibeläge

Die Entdeckung der Vulkanisation durch den Amerikaner Charles Goodyear im Jahr 1839 machte es möglich, die Milch des Gummibaumes chemischtechnisch zu verwerten. Wenn man die Vielzahl der Artikel betrachtet, die aus Gummi hergestellt werden, erkennt man die Bedeutung dieses Rohstoffes.

Nach Entdeckung des synthetischen Kautschuks im Jahre 1936 im Werk Leuna sollte sich herausstellen das dieser dem Naturkautschuk sogar überlegen war. Dieser Synthesekautschuk ist heute Rohmaterial und Bindemittel für Elastomer -Beläge oder auch Gummibeläge genannt.

Eigenschaften:

  • extrem strapazierfähig,
  • maßstabil,
  • zigarettenglutfest,
  • resistent gegen Kurzeinwirkungen verdünnter Säuren, Laugen, Öle, und Fette,
  • unempfindlich gegen Kratzer ( hohe Kerbzähigkeit )
  • dauerhafte Querleitfähigkeit bei leitfähigen Belägen.

Zurück